Aktionsbündnis Lebendige Tideelbe klagt gegen Elbvertiefung und fordert die Beseitigung vorhandener Umweltschäden ein

Das Aktionsbündnis Lebendige Tideelbe aus BUND, NABU und WWF wird am 27.09.2018 fristgerecht Klage gegen den aktuellen Planergänzungsbeschluss zur geplanten Elbvertiefung einreichen.

http://www.wwf.de/presse/