St. Anne bei Facebook

St. Anne Stiftung

„Wir hoffen, eine möglichst weit reichende Welle von verschiedenen gemeinnützigen und mildtätigen Vorhaben durch unsere eigenen Projekte anzustoßen.“
St. Anne Stiftung
St. Anne Stiftung
Weiter gehts mit unseren Blumen 🌼 Dürfen wir vorstellen: die am höchsten steigende Blütenpflanze der Alpen, der Gletscher-Hahnenfuß! In den Allgäuer Alpen findet man ihn am Linkerskopf in bis zu 2450 m Höhe! Am Finsteraarhorn im Berner Oberland geht es auf über 4200 m hinauf!
Leider wird selbst in diesen hohen Lage der Klimawandel immer mehr zur Bedrohung. Es wird befürchtet, dass der Gletscher-Hahnenfuß bis 2080 ausgestorben sein könnte.
Noch viel mehr Wissenswertes findet ihr in unserem aktuellen Beitrag zum Gletscher-Hahnenfuß:
http://naturlexikon-bayern.de/lexikon/pflanzen/blumen/gletscher-hahnenfuss/
Viel Lesevergnügen wünscht euch die St. Anne Stiftung!

Foto: © Hans Hillewaert
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Gletscher-Hahnenfu%C3%9F#/media/Datei:Ranunculus_glacialis_(habitus).jpg
Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/
St. Anne Stiftung
St. Anne Stiftung
Alle Konflikte zwischen Schutz und Nutzung kann der genau 50 Jahre alte Alpenplan längst nicht mehr lösen
St. Anne Stiftung
St. Anne Stiftung
Neu im Naturlexikon bavarica: der Gentiana bavarica!
Bayerischer wird es wohl nicht mehr als mit dem Bayerischen Enzian: Er trägt es in seinem Namen und die Farben des bayerischen Wappens in seiner Blüte. Man findet ihn auch außerhalbs Bayern, quasi als Botschafter, und nun auch in unserem Naturlexikon:
http://naturlexikon-bayern.de/lexikon/pflanzen/blumen/bayerischer-enzian/

Viel Lesevergnügen wünscht euch die St. Anne Stiftung!

Foto: © Robert Flogaus-Faust
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Enziane#/media/Datei:GentIana_bavarica_3_RF.jpg
Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/
St. Anne Stiftung
St. Anne Stiftung
Sie ist schön aber giftig: die Alpen-Aurikel. Ihre Blüten leuchten gelb, doch berühren sollte man die Alpen-Aurikel besser nicht. Nicht nur weil sie wegen ihrer Seltenheit geschützt ist, sondern auch weil bei Berührung durch ein Allergen eine Dermatitis ausgelöst werden kann! Ganz gefahrlos bewundern könnt ihr die Alpen-Aurikel nun in unserem Naturlexikon Bayern: http://naturlexikon-bayern.de/lexikon/pflanzen/blumen/alpen-aurikel/

Viel Lesevergnügen wünscht euch die St. Anne Stiftung!

Foto: © Jerzy Opiola
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Aurikel#/media/Datei:Primula_auricula_a4.JPG
Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/
St. Anne Stiftung
St. Anne Stiftung
Die Schwarzstörche brechen nun zu ihrem Zug in die afrikanischen Überwinterungsgebiete auf. Das wichtigste Brutgebiet in ganz Deutschland findet der Storch im Frankenwald. „Der Schwarzstorch ist deutlich unbekannter und scheuer als der viel näher am Menschen lebende Weißstorch. Wir haben denno...
St. Anne Stiftung
St. Anne Stiftung
Neu in unserem Naturlexikon: Die Alpen-Kuhschelle, auch genannt Alpen-Anemone oder Bärentatze oder Bitzwurz oder Grantiger Jager oder Hexenbesen oder Rugerl oder Schaudermann oder Teufelsbart oder oder oder... noch mehr Namen und noch viel mehr Wissenswertes findet ihr in unserem aktuellen Beitrag zur Alpen-Kuhschelle:
http://naturlexikon-bayern.de/lexikon/pflanzen/blumen/alpen-kuhschelle/

Viel Lesevergnügen wünscht euch die St. Anne Stiftung!

Foto: © Simon A. Eugster
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Alpen-Kuhschelle#/media/Datei:Pulsatilla_alpina_achenes.jpg
Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

Aktuelles

  • PETAs Vegan Fashion Award 2022: Das sind die Gewinner

    30/11/2022

    Die Nachfrage nach veganer Kleidung steigt seit Jahren: Immer mehr junge Designer:innen, aber auch namhafte Labels und Unternehmen bieten daher Mode an, die ohne Tierleid auskommt und etablieren damit tierfreundliche Bekleidung in der Mitte der Gesellschaft. Wir von PETA Deutschland fördern diese positive Entwicklung und verleihen bereits seit 2013 regelmäßig den Vegan Fashion Award, um Labels und Produkte auszuzeichnen, die modische,… Weiterlesen 

  • Mehr Schutz für das Wattenmeer geplant

    29/11/2022

    Schifffahrt, Energie- und Klimakrise stellen das sensible Wattenmeer vor große Herausforderungen. Auf der Wattenmeer-Konferenz wollen sich Deutschland, Dänemark und die Niederlande über mögliche Lösungen austauschen – einige Umweltverbände haben dafür konkrete Ideen. mehr ... Weiterlesen 

  • Schifffahrt im Wattenmeer: alles andere als nachhaltig

    28/11/2022

    Das Wattenmeer ist streng geschützt. Trotzdem nimmt der Druck durch die Schifffahrt Jahr für Jahr zu, klimaschädliche Wassertaxis vertreiben Seehunde und Vögel. Der NABU fordert deswegen ein Umsteuern im Nationalpark und Weltnaturerbe Wattenmeer. mehr ... Weiterlesen 

  • Bewohner stiller Waldweiher

    28/11/2022

    Wie der Name vermuten lässt, ist der Kleine Wasserfrosch unsere kleinste Wasserfrosch-Art. Meist ist er grasgrün gefärbt, es gibt aber auch Farbvarianten in blaugrün oder braun. Lebensräume sind eher kleinere und nährstoffarme Gewässer wie Waldmoorweiher. mehr ... Weiterlesen 

  • Katie Price: Schon wieder ein tierischer Mitbewohner gestorben

    28/11/2022

    In den letzten fünf Jahren sind mindestens sechs Tiere von Katie Price gestorben – insgesamt vier Hunde, ein Pferd und ein Chamäleon. Jedes Mal wurden die Todesfälle als „tragische Unfälle“ abgetan. Verantwortung übernahm Price nicht. Wir von PETA Deutschland fordern ein lebenslanges Tierhalteverbot für das Model! Woran sind die Tiere gestorben? Ende November 2022 berichtet die britische Zeitung „The Sun“,… Weiterlesen