Wir bewahren die Natur.

Wir gestalten Lebensräume.

Wir stehen auf ökologischen Landbau.

Wir machen die Welt schöner.

Wir lieben die Natur.

St. Anne Stiftung bei Facebook

St. Anne Stiftung

„Wir hoffen, eine möglichst weit reichende Welle von verschiedenen gemeinnützigen und mildtätigen Vorhaben durch unsere eigenen Projekte anzustoßen.“
St. Anne Stiftung
St. Anne Stiftung25/04/2017 @ 8:09
G E W I N N S P I E L 🌳

Heute ist der Tag des Baumes. Dieser Tag, der bereits seit dem 19. Jahrhundert begangen wird, erinnert an die Bedeutung des Waldes für Mensch und Wirtschaft.

Da zu diesem Anlass gerne Bäume gepflanzt werden, verlosen wir heute ein Pflanzset Mammutbaum. Um zu gewinnen, müsst ihr nur folgende Frage beantworten:
"Welches der Bilder zeigt die in Bayern am häufigsten vorkommende Laubbaumart, die auch Mutter des Waldes genannt wird?"

Teilt uns einfach den gesuchten Baum mittels Emoticon bei "Gefällt mir" mit und unter allen richtigen Antworten verlosen wir ein Pflanzset Mammutbaum.
Bis zum 02.05.2017 (23:59 Uhr) könnt ihr eure Antwort abgeben, am 03.05.2017 erfolgt dann die Auslosung des Gewinners. Der Gewinner wird von uns anschließend per PN benachrichtigt.
Achtung, mit einem einfachen "Daumen hoch" sagt ihr nur, dass euch der Beitrag gefällt, aber ihr nehmt nicht teil.

Die St. Anne Stiftung wünscht euch viel Glück!

PS: Kleiner Tipp - Wer Hilfe braucht, die richtige Antwort versteckt sich natürlich in unserem Naturlexikon: http://naturlexikon-bayern.de/lexikon/pflanzen/

------------------------------------------------------------

Teilnahmebedingungen:
http://st-anne-stiftung.de/teilnahmebedingungen/

Teilnahmetechnik:
Um teilzunehmen, müsst ihr eins der Emoticons als "Gefällt mir" auswählen.
Hierzu geht ihr am Computer mit Maus auf den "Gefällt mir" Button (nicht klicken), wartet bis ihr alle Emoticons seht und klickt dann auf das gewünschte Emoticon. Am Smartphone, Tablet oder anderem Touchdisplay haltet ihr den "Gefällt mir" Button gedrückt bis die Auswahl erscheint.
Sollte es aus technischen Gründen nicht möglich sein, das gewünschte Emoticon zu klicken, wollen wir euch die Teilnahme nicht verwehren. Schreibt in dem Fall dann einfach einen Kommentar mit traurig, lachend, staunend oder herzlich.
Zusatz: Kommentare mit Nennung der Baumart nehmen nicht teil, denn es hat keine Zuordnung zu einem Foto stattgefunden - was allerdings Teil der Aufgabe ist.
1 1   View on Facebook
St. Anne Stiftung
St. Anne Stiftung20/04/2017 @ 12:42
Hättet ihr es gewusst?
Ein Auerhahn kann eine Flügelspannweite von bis zu 125 cm erreichen!
Der Balztanz der Birkhähne war womöglich Vorbild für den bayrischen "Schuhplattler"!

Mehr über diese zwei beeindruckenden Vertreter der Raufußhühner könnt ihr ab sofort im Naturlexikon Bayern herausfinden.

Auerhuhn
- http://naturlexikon-bayern.de/lexikon/tiere/huehner-co/auerhuhn/

Birkhuhn
- http://naturlexikon-bayern.de/lexikon/tiere/huehner-co/birkhuhn/

Viel Spaß beim Lesen wünscht die St. Anne Stiftung!

#auerhuhn #birkhuhn #naturlexikon #bayern

Foto: © Tom Houslay
Quelle: https://www.flickr.com/photos/tomhouslay/7331296566
Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-nc/2.0/
10 1   View on Facebook
St. Anne Stiftung
St. Anne Stiftung13/04/2017 @ 7:27
Pflanzen - Ehre, wem Ehre gebührt

Die amerikanische Gärtnerin Marion Owen hat den Ehrentag der Pflanze ins Leben gerufen, um den Leuten bewusst zu machen, wie wichtig Pflanzen für unseren Alltag bzw. unser Leben sind. Dazu zählt natürlich auch der verantwortungsvolle Umgang mit Pflanzen, d.h. man sollte lieber mal auf Topfpflanzen als Geschenk zurückgreifen, anstatt kurzlebige Schnittblumen zu verschenken.
Übrigens sind nach Schätzungen ca. 20% aller Pflanzenarten vom Aussterben bedroht.

#pflanzen #artensterben #verantwortung

Foto: © shankar gallery Richard Lazzara
Quelle: https://www.flickr.com/photos/shankargallery/9551689824
Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/2.0/
3 1   View on Facebook
St. Anne Stiftung
St. Anne Stiftung shared Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V.'s post.10/04/2017 @ 18:38
1   View on Facebook
St. Anne Stiftung
St. Anne Stiftung30/03/2017 @ 13:25
Torffrei Gärtnern: Moor- und Klimaschutz fördern

Während dieser Jahreszeit steigt der Bedarf an Blumenerde. Aber was viele nicht wissen – mit dem Kauf bzw. Einsatz torfhaltiger Blumenerde gehen unersetzliche Moorlandschaften verloren. Das wiederum hat schwerwiegende Folgen für viele seltene Pflanzenarten und Kleintiere, die durch die Vernichtung der Moore ihren natürlichen Lebensraum verlieren. Jedoch spielt auch der Klimaschutz eine wichtige Rolle, denn alleine in Deutschland werden durch die Torfgewinnung pro Jahr etwa zwei Millionen Tonnen CO2 freigesetzt.
Dabei ist Torf in Blumenerde überflüssig, bzw. sogar von Nachteil, denn sobald Torf einmal ausgetrocknet ist, kann er kein Wasser mehr speichern. Befürworter argumentieren zwar damit, dass Torf die Durchlüftung des Bodens verbessert, jedoch wird die Qualität des Bodens verschlechtert, denn er ist extrem arm an Nährstoffen und fördert die Bodenversauerung. Ein vollwertiger Ersatz für torfhaltige Erde ist beispielsweise Rindenkompost.

Einen tollen Überblick über den Zusammenhang von Torf bzw. Mooren und unserer Umwelt bietet der NABU auf der Seite: https://www.nabu.de/natur-und-landschaft/aktionen-und-projekte/torffrei-gaertnern/20476.html

#torf #moor #garten #klimaschutz

Foto: © FHgitarre
Quelle: https://www.flickr.com/photos/fhgitarre/5221679757/
Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/
2 1   View on Facebook

Aktuelles