Wir bewahren die Natur.

Wir gestalten Lebensräume.

Wir stehen auf ökologischen Landbau.

Wir machen die Welt schöner.

Wir lieben die Natur.

St. Anne Stiftung bei Facebook

St. Anne Stiftung

„Wir hoffen, eine möglichst weit reichende Welle von verschiedenen gemeinnützigen und mildtätigen Vorhaben durch unsere eigenen Projekte anzustoßen.“
St. Anne Stiftung
St. Anne Stiftung02/12/2016 @ 8:30
Heute ist Tag der Krapfen

Schon gewusst?

Der Name Krapfen stammt anscheinend aus dem Mittelalter.
Zu dieser Zeit gab es ein längliches Gebäckstück, das jeweils zwei gebogene Spitzen hatte, die aussahen wie zwei Krallen.
Die Bezeichnung für Krallen war damals „Chrapho“ oder „Krapfe“. Mit der Zeit wurde das Gebäck rund und aus „Krapfe“ wurde „Krapfen“.

St. Anne wünscht guten Appetit :-)
#krapfen #tagdeskrapfen

Foto: © Michael Radtke
Quelle: https://www.flickr.com/photos/5mal5/393079138
Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-nd/4.0/
4 2   View on Facebook
St. Anne Stiftung
St. Anne Stiftung01/12/2016 @ 8:14
Bessere Nikoläuse und Weihnachtsmänner.

Nach den letzten Meldungen von Produktions- und Verpackungsrückständen in Schokolade, sind immer mehr Verbraucher auf der Suche nach gesünderen Alternativen.
Zu diesem Thema hat Utopia.de eine Liste mit verschiedenen Alternativen aus den Bereichen Bio, Fairtrade oder Vegan, auf seine Seite gestellt.
Reinschauen lohnt sich!
https://utopia.de/ratgeber/schoko-nikolaus-weihnachtsmann/

#nikolaus

Foto: © Frank Jakobi
Quelle: https://www.flickr.com/photos/fcstpauli/2157487509
Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-nd/4.0/
4 2   View on Facebook
St. Anne Stiftung
St. Anne Stiftung30/11/2016 @ 8:13
Vögel füttern - aber richtig

Kauft man Vogelfutter aus dem Discounter, Baumarkt oder Tiermarkt, sollte man unbedingt darauf achten, dass dieses Futter kein Ambrosia enthält!
Ambrosia ist eine aus Amerika kommende Pflanze, die extreme Pollenallergien auslösen kann. Dies schadet zwar nicht den Vögeln, aber im darauf folgenden Sommer den Allergikern.

Auch sollte man auf salzige Nahrung verzichten, da es für die Vögel gesundheitsschädigend ist.
Brot sollte den Vögeln nie angeboten werden. Denn nach dem Verzehr, quillt das Brot in den Mägen auf und die Vögel fressen weniger Energie bringendes Futter.

#voegel #vogelfutter

Foto: © Michael Bertulat
Quelle: https://www.flickr.com/photos/berti66/8371378724
Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-nd/4.0/
5 4   View on Facebook
St. Anne Stiftung
St. Anne Stiftung29/11/2016 @ 8:47
DIY: Milchflaschen mit Keramikfolie selber dekorieren.

Wer seine Milch selbst vom Bauern holt oder die Supermarkt Milch aus der Verpackung in einen natürlichen Behälter umfüllen möchte, kann mit ein wenig Geschick beim Basteln, sich wirklich schöne Milchflaschen selber machen.

Eine genaue Anleitung findet ihr dazu auf der folgenden Seite:

http://www.wunderweib.de/diy-milchflasche-mit-keramikfolie-dekorieren-76924.html

#milchflaschen #diy
5 3   View on Facebook
St. Anne Stiftung
St. Anne Stiftung28/11/2016 @ 8:45
Wilderer rund um München

In den Landkreisen rund um München kommt es seit ein bis zwei Jahren verstärkt zu Abschüssen durch Wilderer.
Dies liegt mit Sicherheit auch an der gestiegenen Nachfrage nach Wildbret und den dadurch gestiegenen Preisen. Doch nicht immer ist Fleisch oder die pure Lust am Töten der Antrieb.
Seit dem Sommer treibt z. B. ein Wilderer im Ebersberger Forst sein Unwesen, der es nur auf die Köpfe oder Hauer von Wildschweinen abgesehen hat. Diese werden wohl als Trophäen verkauft, wobei ihm oder ihnen der Rest des Wildschweines egal ist, denn diese werden immer unberührt zurückgelassen.

#wilderer #illegaleswildbret

Foto: © Stefan Rutzmoser
Quelle: https://www.flickr.com/photos/stefan_rutzmoser/1676085303
Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/
2   View on Facebook

Aktuelles