Ihr ungeschönter, subtil humorvoller Blick auf die bayerische Gesellschaft macht Lena Christ zu einer besonderen Autorin. Ihr relativ kurzes Leben (sie starb 1920 mit nur 38 Jahren) war geprägt von einer leidvollen Kindheit, Finanznöten und Unglück in der Liebe. Doch im Schreiben versuchte die Verfasserin von Werken wie “Erinnerungen einer Überflüssigen” ihre Erfahrungen einzuordnen und mitzuteilen.  

In unserem neuen Naturlexikon-Artikel (Bereich Menschen & Traditionen) könnt ihr die Autorin näher kennenlernen.
Eure St. Anne Stiftung

http://naturlexikon-bayern.de/aktuelles/